Verschoben auf Februar 2022 wegen dem Corona-Virus:

«c-h-Moll Messen»

Bach trifft Mozart

BASEL

Sa. 5|Februar|2022 19:30 Uhr

Martinskirche

LIESTAL

So. 6|Februar|2022 17 Uhr

Stadtkirche

 

Wolfgang Amadé Mozart – Missa in c-moll ergänzt mit
Johann Sebastian Bach – Missa in h-Moll

Kammerorchester I TEMPI, Leitung – Gevorg Gharabekyan
Kammerchor Notabene, Leitung – Christoph Huldi

Kammerchor Gymnasium Muttenz, Leitung – Jürg Siegrist

Gesamtleitung – Gevorg Gharabekyan

Geschätzte Konzertbesucherinnen und -besucher

 

Wegen der anhaltenden Pandemie und den besonders starken Einschränkungen für Chöre sind wir gezwungen die Konzerte erst im Februar 2022 durchzuführen.

Wenn Sie Tickets für die ursprünglich geplanten Konzertdaten vom 28. und 29. März 2020 gekauft haben, bitten wir Sie sich für die Rückerstattung per Mail zu melden bei: info@ticketino.com

Es werden Ihnen keine Stornierungsgebühren verrechnet.

Falls Sie per Rechnung oder bar bezahlt haben, geben Sie bitte auch das Konto an, auf das der Betrag gutgeschrieben werden soll. Die Rückerstattung ist möglich bis am 1. April 2021.

 

Wenn Sie auf die Rückerstattung des Ticketpreises verzichten, ist dies eine Spende an die Realisierung des Konzertprogramms im Jahr 2022. Falls Sie sich für diese Option entscheiden, möchten wir Ihnen ganz herzlich für Ihre Unterstützung danken!

 

Ursprünglich planten wir, dass die bereits gekauften Tickets für die neuen Konzertdaten gültig sein werden. Ticketino hat aber im Verlauf der Pandemie seine Bedingungen geändert, so dass dies nun nicht mehr möglich ist. Für die Unannehmlichkeiten entschuldigen wir uns!

 

Mit freundlichen Grüssen und bleiben Sie gesund!

Kammerchor Gym Muttenz, Kammerchor Notabene und Kammerorchester I TEMPI

Die c-Moll-Messe von Wolfgang Amadé Mozart ist ein Monumentalwerk, das den Rahmen Mozarts bisheriger Messkompositionen sprengte. In jenen Jahren setzte sich Mozart mit den Werken von Johann Sebastian Bach auseinander, die er durch die Vermittlung des Barons Gottfried van Swieten kennenlernte: Die Fugen am Ende des «Gloria» und des «Sanctus» zeigen, in welch hohem Mass Mozart den kontrapunktischen Stil mit eigener Handschrift umsetzte. 

 

Wie sein grosses letztes kirchenmusikalisches Werk, das Requiem KV 626, ist auch die Messe in c-Moll ein Torso geblieben. In diesem Konzert vervollständigen wir die fehlenden Teile mit Sätzen aus der h-Moll Messe von Johann Sebastian Bach
 

Dies ist ein Education-Projekt, bei dem die 30 jungen Sänger*innen die Musikstile von Mozart und Bach verinnerlichen und lieben lernen, sowie ein historisch informiertes Konzept, bei dem Orchester-profis vom Kammerorchester I TEMPI auf historisch authentischen Instrumenten und ein erfahrener Kammerchor den Jugendlichen zur Seite stehen. 

Logo I TEMPI.png

© 2020 Kammerorchester I TEMPI