Gastspiel an der Musikwoche Braunwald

BRAUNWALD   

Sa. 03|SEPT|2022 17:00 Uhr

Tödihalle
Hüttenbergstrasse, 8784 Braunwald

Tickets

 

Teo Gheorghiu
Teo Gheorghiu

Teo Gheorgiu - Klavier

press to zoom
Teo Gheorghiu
Teo Gheorghiu

Teo Gheorgiu - Klavier

press to zoom
1/1

Teo Gheorghiu – Klavier

Gevorg Gharabekyan – Dirigent

Kammerorchester I TEMPI

Michael Haydn –  Ouvertüre zu «Andromeda e Perseo»


Wolfgang Amadé Mozart – Klavierkonzert in Es-Dur, KV 449

 

Ludwig van Beethoven – Sinfonie Nr. 4 in B-Dur, Op. 60

Das Kammerorchester I TEMPI setzt seinen Zyklus mit der Aufführung aller neun Sinfonien von Ludwig van Beethoven fort: Der 1802 ertaubende Beethoven verkündete, nachdem ihn die Entdeckung seines Gehörleidens in eine furchtbare Krise gestürzt hatte: «Ich bin nur wenig zufrieden mit meinen bisherigen Arbeiten, von heute an will ich einen neuen Weg einschlagen.» Seitdem schien aus seinen Sinfonien das Heroische, das Pathetische, das Erhabene zu tönen: Die Eroica, die Schicksalssinfonie, die Neunte. Aber die Sinfonie mit der Nummer vier? Kaum beachtet im Schatten der bedeutungsschweren Dritten und Fünften. Doch, man hört eine Musik, in der das Visionäre, das Revolutionäre in feinen Abweichungen von Erwartungen liegt. Das Brüchige zeigt sich im Verborgenen und erscheint frappierend modern.

 

Mit dem 14. Klavierkonzert steht Wolfgang Amadé Mozart am Scheideweg von der alten Form zu einem neuen klassischen Begriff des Klavierkonzertes. In diesem Konzert bricht Mozart mehr denn je mit formalen Prinzipien und verdeutlicht somit seine Erhabenheit über vorgegebene Kompositionsbedingungen.

 

Eröffnet wird das Konzert mit Michael Haydns Ouvertüre zu «Andromeda e Perseo».